Hessen: Polizeipräsidium finanziert Wohnungen und Bibliothek

Die hessische Landesregierung will den Erlös aus dem Verkauf des alten Polizeipräsidiums in Frankfurt vor allem in den Bau günstiger Wohnungen stecken. Mehrere Minister gaben jetzt bekannt, wie sie die 212,5 Mio. Euro verwenden wollen, die die Landeskasse aus dem Verkauf des Areals an die Gerchgroup erwartet. Demnach sollen 100 Mio. Euro in den bereits bestehenden...

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite