IVD-Umfrage: Fast jeder inseriert auf Plattformen

Das Angebotsmarketing von Maklern ist und bleibt ein digitales Geschäft. Das geht aus einer Umfrage des Immobilienverbands Deutschland (IVD) unter knapp 1.300 Maklern hervor. 99,3% von ihnen nutzen Immobilienportale und 86,2% die eigene Homepage. Mit deutlichem Abstand folgen Schilder (68,9%), Zeitungsanzeigen (48,9%) und Facebook (40,1%).

Die wichtigsten Plattformen sind die zusammengeschlossenen Immowelt und Immonet, wo 76% der Befragten Objekte inserieren. Es folgen dichtauf ImmobilienScout24 mit 74,3% und Ivd24immobilien mit 69,2%. Eine gewisse Bedeutung hat auch Ebay Kleinanzeigen, wo 25,4% der Teilnehmer aktiv sind. Bei den knapp 1.100 IVD-Mitgliedern unter den Befragten lag die verbandseigene Plattform Ivd24immobilien mit 82,1% vorne.

Zurück zur Startseite