257 Mio. Euro für den sozialen Wohnungsbau in Hessen

Mit dem Wohnrauminvestitionsprogrammgesetz sollen Fördermittel des Landes in Höhe von 257 Mio. Euro für den sozialen Wohnungsbau in Hessen freigegeben werden. Der entsprechende Entwurf hat am gestrigen Dienstag das hessische Kabinett passiert und wird nun dem Landtag zur Entscheidung vorgelegt. "Aufgrund des sehr guten Erfolgs des Kommunalen Investitionsprogramms Wohnen und der großen Nachfrage aus den Kommunen und der Bauwirtschaft will die Landesregierung sicherstellen, dass dieses Programm der Wohnraumförderung auch weit über das Jahr 2020 gesichert wird", sagte Wohnungsbauministerin Priska Hinz (Grüne). Bis 2020 läuft das Kommunale Investitionsprogramm, auf dessen Basis bisher Anträge für mehr als 1.500 geförderte Wohnungen eingegangen sind.

Zurück zur Startseite