Swiss Life plant mehrere Euro-Gesundheitsfonds

Die Swiss-Life-KVG und ihre deutsche Immobilientochter Corpus Sireo planen mehrere europäische Spezialfonds mit Sozialimmobilien. In der Gründungsphase sind bereits je ein Produkt für Pflegeheime und eines für Seniorenwohnen. Die Genehmigungsphase läuft noch, im Herbst hofft Corpus-Sireo-Chef Bernhard Berg, mit den Produkten an den Markt gehen zu können. Mittels einer länderübergreifenden Streuung sollen je Fonds mittlere dreistellige Millionenvolumina aufgebaut werden. "In Deutschland wie in Frankreich hat Swiss Life Asset Managers bereits viele Kompetenzen bei Gesundheitsimmobilien", so Berg. "Die bündeln wir jetzt mit denen der Schweizer Kollegen." Damit seien die drei Kernmärkte von Swiss Life Asset Managers abgedeckt, darüber hinaus habe man aber auch Skandinavien, die Niederlande und Großbritannien für die Fonds im Visier. Bergs Begründung für die länderübergreifende Streuung: "All diese Länder haben in etwa eine ähnliche demografische Entwicklung."

Zurück zur Startseite