Verbandsgrafik zeigt Proptech-Übersicht

Die Anzahl der immobilienwirtschaftlichen Start-ups in Deutschland hat mittlerweile eine Größe erreicht, die es schwierig macht, den Überblick zu behalten. Die Fachgruppe Proptech im Bundesverband Deutsche Start-ups hat daher eine Grafik erstellt, die die 58 wichtigsten technologischen Jungunternehmen mit immobilienwirtschaftlichem Bezug nach Tätigkeit zusammenfasst. Dabei sind die einzelnen Proptechs nach ihrer Stellung in der Wertschöpfungskette auf folgende Segmente aufgeteilt: Planung, Entwicklung, Realisierung, Evaluierung, An- und Verkauf, Nutzung, Bewirtschaftung und Instandhaltung. Alle Mitglieder der Fachgruppe Proptech, die derzeit aus 31 Start-ups besteht, sind zudem farblich hinterlegt. Eine alternative grafische Übersicht mit mehr Unternehmen, jedoch in anderer Aufteilung, bietet der Branchenblog von Gewerbe-Quadrat.

Mehr zum Hintergrund der Proptech-Grafik findet sich auf der Webseite des Bundesverbands Deutsche Start-ups.

Zurück zur Startseite