HRE-Abbaubank ist Immobilienkredite bald los

Die FMS Wertmanagement (FMSW), die im öffentlichen Auftrag Vermögenswerte von der Hypo Real Estate abbaut, hat das ehemals 27,2 Mrd. Euro große Immobilienkreditportfolio bis Ende 2017 auf 2 Mrd. Euro zusammengeschrumpft. Im vergangenen Jahr verringerte sich das Volumen um 1,2 Mrd. Euro. Die Fälligkeiten der restlichen 180 Einzelforderungen mit Schwerpunkt in Deutschland und Großbritannien lägen weitgehend vor dem Jahr 2020. Auch bei den anderen Assetklassen (Infrastruktur, Staatsfinanzierungen, strukturierte Wertpapiere) meldet die FMSW Fortschritte. Das Gesamtportfolio schmolz im vergangenen Jahr von 88,9 Mrd. auf 76,8 Mrd. Euro zusammen. Dabei erzielte das Unternehmen u.a. gestützt durch Sondereffekte erneut ein positives Ergebnis, das mit 429 Mio. Euro sogar über dem Vorjahreswert lag (391 Mio. Euro). Der Jahresüberschuss legte um 14% auf 359 Mio. Euro zu (Vorjahr: 313 Mio. Euro). Für 2018 wird ein deutlicher Rückgang des Ergebnisses erwartet.

Zurück zur Startseite