Hahn will mindestens 4,5 Mio. Euro Gewinn machen

Die auf Handelsflächen spezialisierte Hahn-Gruppe hat den Konzerngewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr von 4,1 Mio. Euro um 10,4% auf 4,5 Mio. Euro gesteigert. Den größten Teil seiner Erlöse generierte Hahn mit Managementgebühren, das verwaltete Vermögen betrug zum Jahresende 2,8 Mrd. Euro. Etwa 78.000 qm Fläche hat die Gruppe im abgelaufenen Jahr neu- und nachvermietet, die Vermietungsquote lag am 31. Dezember bei 98%. Für das laufende Jahr plant Hahn laut Vorstandsmitglied Thomas Kuhlmann selektive Neuakquisitionen. Das Nachsteuerergebnis 2018 soll eine Größenordnung von 4,5 Mio. bis 5,5 Mio. Euro erreichen.

Zurück zur Startseite