IMSware baut Brücke zwischen Architektursoftware und CAFM

Das Softwarehaus IMS aus Dinslaken, Hersteller der CAFM-Software IMSware, hat mit dem Tool IMSware.BIM eine Möglichkeit geschaffen, Daten aus BIM-fähigen Architekturprogrammen wie Revit direkt in eine CAFM-Umgebung zu exportieren. CAFM-Anwender können damit die BIM-Daten aus der Planungsphase nahtlos in ihre Betreibersoftware überführen. Die Daten akzeptiert IMSware.BIM sowohl im üblichen Industrieformat IFC (Industry Foundation Classes), im vom CAFM-Ring etablierten Standard CAFM-Connect (bis zur jüngsten Version 3.0) sowie als eigenentwickelte (proprietäre) Formate. Letztere kann das Programm zudem in reguläre IFC-Daten überführen. Die Bereitschaft, den Entwickler für die BIM-Daten zu bezahlen, ist bei den Betreibern zurzeit noch gering ausgeprägt. Sie dürfte im Zeitablauf aber steigen, da die manuelle Nacherhebung der Daten langfristig deutlich teurer ist.

Zurück zur Startseite