ECE plant Center in Budapest

Der Hamburger Shoppingcenter-Spezialist ECE plant eine Neuentwicklung in der ungarischen Hauptstadt Budapest. Die Projektfläche liegt auf dem Gelände einer ehemaligen Textilfabrik im Bezirk Óbuda, nahe der Donau. Vorgesehen sind 170 Läden auf drei Ebenen und 50.000 qm Mietfläche.

Das gastronomische Angebot wird im Konzept für das neue Center eine große Rolle spielen. So sind vom Schnellrestaurant über Casual Dining bis zur Edelgastronomie rund 15 verschiedene Food-Stationen geplant. Ein Kino soll es ebenfalls geben. Der Baubeginn ist für 2019 vorgesehen, die Eröffnung für 2021. Seit dem Markteinstieg 1998 hat die ECE in Ungarn über 600 Mio. Euro investiert und betreibt dort derzeit fünf Shoppingcenter mit einer Gesamtmietfläche von 210.000 qm.

Zurück zur Startseite