Wetzlarer Hotelprojekt wird voraussichtlich B&B-Haus

Die Projektentwicklungsgesellschaft SIM aus Lahnau (Lahn-Dill-Kreis) will im mittelhessischen Wetzlar ein Hotel mit 98 Betten für rund 7 Mio. Euro errichten. Wie die Wetzlarer Neue Zeitung berichtet, steht eine Vertragsunterzeichnung mit der Budgethotelkette B&B kurz bevor. Hinter SIM stehen die regionalen Immobilienunternehmer Fred und Martin Bender sowie Ulrich Schröder. Das Haus ist auf einem rund 3.000 qm großen Grundstück zwischen der Wolfgang-Kühle-Straße und der Lahn nahe der Veranstaltungshalle Rittal-Arena vorgesehen. Dort besteht bereits Bauplanungsrecht für ein Hotel, den Bauantrag will SIM in Kürze einreichen.

Dem Zeitungsbericht zufolge soll der Bau des fünfgeschossigen Objekts im Herbst 2018 beginnen und das Hotel Ende 2019 eröffnen. Das Hotel garni ist für die 2,5-Sterne-Klasse konzipiert. Michael Benner, Business Development Manager von B&B wird mit der Aussage zitiert, dass Wetzlar für seine Größe mit mehr als 200.000 Übernachtungen im Jahr einen vergleichsweise hohen Wert erreiche und deshalb interessant sei.

Zurück zur Startseite