Acron bringt US-Fonds in Luxemburger Struktur

Die Acron-Gruppe beginnt mit dem Deutschlandvertrieb eines bereits 2017 aufgelegten US-Immobilienfonds, der in den Bau des Mehrfamilienhausprojekts The Carolyn investiert. Bis zu 22,6 Mio. USD können von professionellen und semiprofessionellen Anlegern gezeichnet werden, das Gesamtinvestitionsvolumen des Bauvorhabens liegt bei 62 Mio. USD. Der Fonds ist als geschlossenes Investmentvermögen in Form einer Luxemburger S.C.S. strukturiert, laut Acron eine der deutschen Kommanditgesellschaft vergleichbaren Rechtsform. Die Anleger sollen aus dem Projekt eine jährliche IRR-Rendite von 12% ziehen können. Die Apartmentanlage The Carolyn befindet sich in Irving bei Dallas, Texas, und ist zur Vermietung vorgesehen.

Zurück zur Startseite