Ein halbes Dutzend neuer Bürohäuser in der Europacity

Der 84 m hohe Turm schimmert im Modell rechts vom Hauptbahnhof gelb-gold. Doch das ist bislang nur ein Massemodell. Ein Architektenwettbewerb läuft.
Bild: CA Immo
Berlin. Noch hat das Kind keinen Namen: Ganz profan Baufeld 4 nennt der österreichische Entwickler und Bestandshalter CA Immo den Platz, an dem im Jahr 2021 das höchste Gebäude in der Europacity stehen soll. Jetzt begann der Wettbewerb für den 84 m hohen Büroturm, der aber nur eines von einem halben Dutzend Bauvorhaben des Unternehmens rund um den Hauptbahnhof ist. Der Berliner Büromarkt gibt Neubau mittlerweile nämlich her, heißt es zur Begründung.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite