Moderne Arbeitgeber bieten Home-Office an

Die Möglichkeit, Arbeitsaufgaben zuhause statt im Büro zu erledigen, ist vielleicht nicht das wichtigste Instrument der Mitarbeiterbindung, aber es nimmt am stärksten an Bedeutung zu. Das zeigt eine Analyse des Centers for Real Estate Studies aus Freiburg (Cres). Das Cres hat die Befragungen, die die Immobilien Zeitung bis 2015 unter Immobilienarbeitgebern durchgeführt hat, u.a. mit Blick auf die Bedeutung der Akademisierung in der Branche, die Gehaltsentwicklung für Berufseinsteiger oder eben Maßnahmen der Mitarbeiterbindung ausgewertet. Während 2009 nicht einmal ein Drittel der Unternehmen eine räumliche - und damit ja oft auch zeitliche - Flexibilisierung des Arbeitsalltags ermöglichte, boten bei der letzten Umfrage bereits 50% der Arbeitgeber Heimarbeitsplätze an. Die dominanten Bindungsinstrumente stellen Weiterbildungsmöglichkeiten, regelmäßige Aufstiegsmöglichkeiten und Gehaltsergänzungen dar. Ihre Bedeutung hat jedoch über die Jahre nicht zu, sondern eher leicht abgenommen. Zuletzt setzten 70% bis 80% der Firmen auf diese Maßnahmen.

Zurück zur Startseite