Immowelt: Musik und Fußball

Immowelt nimmt sich ein Beispiel an Edeka und den Berliner Verkehrsbetrieben: Mit einem Musikvideo zu einem eigens komponierten Song und dem Claim "Immo erst zu immowelt.de" macht das Portal Werbung mit Spaßfaktor. Den Clip gibt es online und er läuft gekürzt als Fernsehwerbung. Das Video erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, den seine Freundin wegen seiner winzigen Wohnung verlässt. Im Traum erlebt er ausgeflippte Wohnmöglichkeiten. Am Ende sucht er bei Immowelt ein neues Zuhause. Die Agentur Fyff aus Nürnberg hat die Kampagne gestaltet. Die Regie des Musikvideos führte Joschka Laukeninks. Den Song "Für immo" spielten die Hamburger Werbemusik-Spezialisten AHOImusic (Tommy Peters und Malte Pittner) ein. Zudem übernimmt Immowelt das Co-Sponsoring bei der Übertragung der sechs Qualifikationsspiele zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 der deutschen Nationalmannschaft bei RTL. In diesem Zusammenhang, aber auch auf anderen Sendern wird der Spot zu sehen sein. Onlinewerbung und bundesweite Printanzeigen mit absurden Wohngeschichten sind geplant. Social Media und Musik-Streamingdienste werden ebenfalls bespielt. Das Media-Volumen liegt im zweistelligen Millionenbereich.

Zurück zur Startseite