Umbau des alten Baumarkts

Speyer. Die Baumarktkette Bauhaus hat für ihr nicht mehr voll genutztes Marktgebäude im Norden der Stadt ein Umbaukonzept vorgelegt.

Der Speyerer Stadtrat hat ein Bebauungsplanverfahren für das Vorhaben an der Schifferstadter Straße eingeleitet. Das Konzept sieht im Bestandsgebäude einen Rewe-Markt mit 1.500 m2 Verkaufsfläche und einen Heimtextil- und Einrichtungsmarkt der Kette Hammer-Markt (Unternehmensgruppe Brüder Schlau, Porta Westfalica) mit knapp 2.700 m2 Verkaufsfläche vor. Die Gebäudekubatur auf dem 1,8 ha großen Grundstück soll unverändert bleiben und der Umbau im Wesentlichen im Inneren stattfinden. Lediglich ein Glaspavillon soll abgerissen und durch einen 750 m² großen Neubau für die Imbisskette Kentucky Fried Chicken ersetzt werden.

Ende 2004 hatte Bauhaus seine Speyerer Niederlassung in die zivil umgenutzte Lyautey-Kaserne an der Iggelheimer Straße verlegt. Das alte Gebäude an der Schifferstadter Straße wurde seitdem nur noch für eine Sommermöbelausstellung genutzt. Verschiedene Anläufe zur Nachnutzung blieben bislang aber ergebnislos.

Zurück zur Startseite