Wenn ein Richter in Bayern die Mietpreisbremse bremst

Bayerns Justiz hält die Fahne hoch - auch in Streitfragen um die Mietpreisbremse.
Quelle: Fotolia.com, Urheber: Thaut Images
Ein Münchner Amtsrichter hat die bayerische Verordnung zur Mietpreisbremse für unwirksam und deshalb nicht anwendbar erklärt. Mietrechtsexpertin Sabine Warnebier, Fachanwältin für Miet- und Wohneigentumsrecht in der Kölner Kanzlei Lenz und Johlen, erklärt, warum das Urteil zwar ein Signal ist, aber keine bundesweite Bedeutung hat.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite