Wohnungen teurer, Häuser billiger

Dresden. Die sächsische Landeshauptstadt Dresden macht die in Großstädten übliche Preisrallye bei Wohnimmobilien nur bedingt mit. Nachdem im ersten Quartal 2017 die Wohnungspreise in der Barockstadt an der Elbe leicht gesunken waren, ziehen sie im zweiten Quartal um 5% auf 2.142 Euro/m2 wieder an. Dafür geben jetzt die Hauspreise nach, heißt es im jüngsten...

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite