Ein Haus mit bewegter Geschichte

Berlin. Ein Haus mit bewegter Geschichte: Das Baudenkmal an der Enckestraße 4-4a, gegenüber vom Jüdischen Museum, wurde 1847/48 als Mietshaus in direkter Nachbarschaft zur Neuen Sternwarte errichtet. Bis 1945 dominierte die Blumengroßmarkthalle den Platz, Standort der Akademie des Jüdischen Museums. In dieser illustren Nachbarschaft beginnt eine Tochter von UBM...

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite