Die Immobilienkoalition

Merkel, Lindner, Schulz sind allgegenwärtig in diesen Wahlkampfzeiten.
Quelle: ImmobilienZeitung, Urheber: Peter Dietz
Könnte sich die Immobilienbranche ihren eigenen Bundestag stricken, käme es wohl zu einer Regierungskoalition aus CDU/CSU, FDP und der SPD. Union und Liberale kommen in ihren programmatischen Aussagen den Forderungen und Wünschen der Unternehmen am nächsten, gefolgt von den Sozialdemokraten. Das ist das Zwischenergebnis des Wahlhelfers „Immomat“ von Immobilien Zeitung (IZ) und ZIA, der noch bis zum Wahltag die Parteien auf Immobilienthemen abklopft.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite