DW bilanziert Flüchtlingsarbeit

Deutsche Wohnen (DW) hat eine Bilanz ihres zweijährigen Engagements für Flüchtlinge gezogen.

Demnach hat das Unternehmen bislang 850 Wohnungen an Flüchtlinge vermietet, davon 290 in Berlin. Die Vermittlung erfolgt zum Teil in Kooperation mit sozialen Einrichtungen. Darüber hinaus hat DW 2015 zusammen mit anderen Unternehmen und Wirtschaftsverbänden die Hilfsinitiative Wir zusammen gegründet. Am Ausbildungsstandort Mainz/Frankfurt kooperieren DW und die Berufsschule Friedrich-List in Wiesbaden. Dabei bieten Auszubildende aus dem ersten DW-Ausbildungsjahr einzelnen Schülern aus Flüchtlingsklassen einmal wöchentlich Nachhilfe an. Zudem besteht die Möglichkeit, einen Schnuppertag im Unternehmen zu absolvieren, den Auszubildende des zweiten Ausbildungsjahres und Ausbildungsleiter organisieren. Dazu kam die Unterstützung lokaler Initiativen, beispielsweise beim Rekordversuch mit dem längsten Picknicktisch der Welt im Hellersdorfer Quartier Kastanienboulevard in Berlin.

Zurück zur Startseite