Erster Spatenstich im Mika-Quartier

Begrünte Dächer, großzügige Innenhöfe: So soll das Quartier aussehen.
Quelle: MiKa-Quartier GmbH & Co. KG
Dresden. Bis zu 900 Mietwohnungen sollen in den nächsten Jahren beim derzeit größten Wohnungsbauvorhaben in der sächsischen Landeshauptstadt entstehen. Entwickler Sassenscheidt und Townscape One stecken 200 Mio. Euro in das Wohnviertel im Nordwesten der Stadt.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite