HIH kauft für 1 Mrd. Euro und pusht Polenfonds

HIH-Geschäftsführer Erik Marienfeldt rechnet im laufenden Jahr mit Immobilien-Transaktionen der Asset-Management-Tochter Warburg-HIH Invest Real Estate für 1,6 Mrd. Euro.
Quelle: HIH Real Estate GmbH
Die HIH-Gruppe hat in den ersten drei Quartalen dieses Jahres Immobilien für gut 1 Mrd. Euro erworben und Objekte für fast 400 Mio. Euro verkauft. Damit werden die Hamburger im laufenden Jahr voraussichtlich merklich mehr Immobilien erwerben als 2016. Dagegen ist die von Erik Marienfeldt und Jens Nietner geführte Gruppe auf der Verkäuferseite deutlich weniger aktiv. Unterdessen wird der Start des im Sommer angekündigten ersten Spezial-AIF, der einzig in Polen investiert, immer konkreter.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite