KF 1 wird zum Rosewood-Hotel

München. Die frühere Zentrale der Hypovereinsbank und das danebenliegende Palais Neuhaus-Preysing in der Kardinal-Faulhaber-Straße 1 und in der Prannerstraße werden zum ersten Rosewood-Hotel Deutschlands. Die Bayerische Hausbau unterzeichnete mit dem US-Unternehmen einen Managementvertrag über 20 Jahre mit Verlängerungsoptionen. Das Luxus-Hotel mit fünf Sternen wird auf 20.000 m² 86 Zimmer und 46 Suiten bekommen. Außerdem entstehen ein Konferenzbereich für 400 Teilnehmer, ein 1.300 m² großer Spa sowie ein Restaurant und eine Bar, die öffentlich zugänglich sein werden. Baubeginn soll Anfang 2019 sein. Die Bayerische Hausbau investiert rund 100 Mio. Euro in den Umbau.

Nachtrag:
Bei den Vertragsverhandlungen wurde die Bayerische Hausbau von SKW Schwarz Rechtsanwälte aus München beraten. Rosewood bekam Unterstützung von der internationalen Kanzlei Hogan Lovells aus Frankfurt.

Zurück zur Startseite