Der Durchblick mit der Datenbrille

Beim Innovation Camp von Immobilienscout24 wagten viele Teilnehmer den Erstkontakt mit der VR-Brille.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies
Wie viel Virtual Reality (VR) darf's denn sein? Diese Frage lässt sich im Immobiliengeschäft ziemlich flexibel beantworten: Je nach dem vertretbaren Aufwand in Zeit und Geld gibt es bereits zahlreiche praxisreife VR-Anwendungen zur Immobilienpräsentation. Voraussichtlich werden in den nächsten Monaten und Jahren noch einige dazukommen.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Jetzt registrieren

Login

{{loginMessage}}

Ihr Profil

Sie sind Leser des {{izPaket[user.izPaket].title}}s

Zurück zur Startseite