Logistik hält hohes Niveau

Der Boom auf dem Logistikmarkt hält im ersten Quartal 2018 an, der Produktmangel drückt auf die Spitzenrenditen, große Portfoliodeals dominieren.

Fast ein Drittel des Gesamtvolumens entfiel in den ersten drei Monaten 2018 auf die Übernahme des Portfolios von Alpha Industrial durch Frasers für rund 600 Mio. Euro. Nach Angaben von Colliers und CBRE wurden insgesamt mehr als 1,8 Mrd. Euro investiert. Laut Colliers wird damit das Vorjahresergebnis annähernd bestätigt, CBRE erkennt ein Plus von 31%, JLL kommt dagegen nur auf 1,46 Mrd. Euro (-27%). Die Differenzen ergeben sich aus unterschiedlichen Zeitpunkten der Erfassung, den Quartalsverlauf bewerten aber alle drei Maklerhäuser positiv.

Die Renditen hielten sich nach Colliers-Analysen stabil bei 4,65%, laut JLL gaben sie um weitere 10 Basispunkte auf 4,4% nach. CBRE geht von einer Spitzenrendite von stabil 4,4% aus (Vorjahr: 4,9%). Die Makler erwarten, dass die Preise 2018 weiter steigen. Die Renditekompression werde anhalten, sagt z.B. CBRE. Auf hohem Niveau (rund 75%) bleibt das Interesse ausländischer Investoren. Auf dem Markt seien noch große Logistikportfolios (Alpha, Gemini und Optimus Prime), sodass ein Investitionsvolumen von 5 Mrd. bis 6 Mrd. Euro (JLL und CBRE) oder gar von bis zu 7 Mrd. Euro (Colliers) möglich sei.

Zurück zur Startseite