Kieler stimmen für Erhalt des Flughafens

Kiel. Parallel zur Kommunalwahl in Schleswig-Holstein haben die Kieler am vergangenen Sonntag über die Zukunft des Flughafens abgestimmt. Bei einer Wahlbeteiligung von 45% stimmten gut 70% für den Erhalt des Airports. Knapp 30% votierten für die Freigabe des 100 ha großen Areals für die Stadtentwicklung. 1.800 Wohneinheiten, davon 30% öffentlich gefördert, sowie Gewerbeflächen für 2.600 Arbeitsplätze hätten nach einem regionalwirtschaftlichen Gutachten entstehen können. Der Linienflugverkehr ist seit 2006 eingestellt. In den letzten fünf Jahren wurden im Mittel gut 7.000 Flugbewegungen gezählt: Charterflüge für Geschäftsleute, Rundflüge und 2017 25 Lebern, die im Universitätsklinikum transplantiert wurden.

Zurück zur Startseite