Helaba investiert in Start-ups

Die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) hat mit Helaba Digital ein Tochterunternehmen gegründet, das gezielt in digitale Start-ups investieren soll. Neben der gewerblichen Immobilienfinanzierung ist die Helaba überwiegend im Großkundengeschäft, dem Zahlungsverkehr und dem klassischen Sparkassengeschäft tätig. Die neue Beteiligungsgesellschaft soll sich daher vor allem junge Unternehmen ansehen, die für die Bereiche Finanzdienstleistung (Fintech), Regulatorik (Regtech) und Immobilienwirtschaft (Proptech) Lösungen anbieten. Investitionen sollen bevorzugt in der Wachstumsphase der Start-ups erfolgen, eine Anlage in der Frühphase sei jedoch nicht ausgeschlossen.

Zurück zur Startseite