Amazon startet Experience Center für Smart Home

Amazon kooperiert in den USA mit dem Eigenheimentwickler Lennar, um den Kunden Anwendungen zum Thema Smart Home in Aktion zu zeigen.

Der US-Internetkonzern Amazon setzt darauf, dass seine Kunden den von ihm vertriebenen Sprachassistenten Alexa für möglichst viele Handgriffe des täglichen Lebens einsetzen, nicht nur für Bestellungen von Waren auf der Amazon-Webseite. Um die Möglichkeiten zur Steuerung des privaten Heims zu zeigen, ist der Internetriese eine Kooperation mit Lennar eingegangen. Das Unternehmen aus Miami entwickelt USA-weit schlüsselfertige Eigenheime sowie Apartmentanlagen und erzielte 2017 einen Umsatz von rund 12,7 Mrd. USD.

In mehreren Musterhäusern von Lennar hat Amazon Erlebniscenter eingerichtet, in denen sich Interessierte unter anderem das Zusammenspiel von Alexa mit Fernseher, Licht, Heizung oder Jalousien vorführen lassen können. Verfügbar sind die Amazon Experience Center bisher in Atlanta, Dallas, Los Angeles, Miami, Orlando, San Francisco, Seattle und Washington D.C. Weitere Städte in den USA sollen folgen. Ob es ähnliche Pläne für Europa gibt, wollte Amazon Deutschland auf Nachfrage nicht kommentieren. In die deutschen Medien schaffte es Alexa in jüngerer Zeit vor allem dadurch, dass es durch Hintergrundgeräusche mehrfach zu Fehlfunktionen kam, z.B. einer Warenbestellung, die der Nutzer gar nicht beabsichtigt hatte.

Zurück zur Startseite