Märkte

"Die kaufen die Preisblase im Paket"

Im Stadtteilranking seit 2008 liegt Ottensen auf Rang 3 hinter Harburg und Eimsbüttel.
Urheberin: Theda Eggers
Hamburg. Es gab 2016 nur wenig mehr Abschlüsse am Hamburger Zinshausmarkt, aber zu deutlich höheren Preisen. So werden für Portfolios - ob ihrer Option, mehr Kapital anzulegen - höhere Preise gezahlt als bei Einzelkäufen. Doch jetzt ist der Peak erreicht, sagt Matthias Baron. MEHR

Die Düsseldorfer schlafen sich nach oben

Im Quartier Central befinden sich die meisten neuen Wohnhochhäuser in Düsseldorf. Die Nachfrage nach den Bleiben, so ist zu hören, ist enorm. Darum dürften noch etliche weitere Projekte dieser Art auf den Markt kommen.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl
Düsseldorf. Nach einer aktuell veröffentlichten Untersuchung entstehen im Moment rund 2.200 neue Wohneinheiten in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt in sogenannten Hochgeschossern. Nicht nur Wohnungssuchende sind scharf auf die Einheiten in den Hochhäusern, auch Kapitalanleger greifen bei den Projekten gerne zu. MEHR

Inserierte Wohnungsmieten steigen um 4,4%

Die Neuvertragsmieten für Wohnungen sind im ersten Halbjahr 2017 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um im Schnitt 4,4% auf 7,90 Euro/qm gestiegen. Das ergab eine Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) auf der Basis von... MEHR

Architektenwettbewerb contra "autistische Wohninsel"

So nicht. Für diesen Block mit 240 Wohnungen fordert die Stadt einen Architektenwettbewerb. Doch der Bauherr will nicht.
Quelle:Tempus Immobilien, Urheber: Trautwein Architekten
Erfurt. In wachsenden Städten müsse man jedem dankbar sein, der eine Wohnung baut. So reden viele. Um potenziellen Bauherren keine Knüppel zwischen die Beine zu werfen, sollte die öffentliche Hand bei Fragen der Gestaltung nicht allzu viele Fisimatenten machen. Auf der anderen Seite beleidigen hässliche Häuser das Auge aber 100 Jahre lang und länger. Darum geht es jetzt im Streit um den Bau von 240 Wohnungen in der thüringischen Landeshauptstadt. MEHR

Vergabepolitik bremst spekulativen Hallenbau

Im Gewerbepark Hansalinie verkauft die Stadt nur Grundstücke an Entwickler mit Nutzern - wie hier Automobilzulieferer Dräxlmaier.
Quelle: Robert C. Spies
Bremen. Mit knapp 97.000 m2 liegt der Bremer Logistikflächenmarkt im ersten Halbjahr gut 13% über dem Umsatz von 2016. Gerade im Kontraktlogistikbereich kann die Nachfrage kaum bedient werden - auch weil Bremen Grundstücke nicht an spekulativ bauende Projektentwickler vergibt. MEHR

Weniger Ladenfläche in der City vermietet

In deutschen Innenstädten sind im ersten Halbjahr 2017 weniger Ladenflächen vermietet worden. Nach Angaben des Maklerunternehmens BNP Paribas Real Estate wurden Mietverträge über insgesamt 314.000 m2 abgeschlossen, 12% weniger als im vergleichbaren Vorjahreshalbjahr. Der... MEHR

Zahl der Passanten in Einkaufsstraßen sinkt

Bei einer Passantenfrequenzzählung des Maklerunternehmens BNP Paribas Real Estate in 95 Einkaufsstraßen in 27 Städten ging die Kaufingerstraße in München mit 12.832 Personen pro Stunde als Sieger hervor. Insgesamt wurden am 10. Juni 2017 rund 472.000 Fußgänger gezählt,... MEHR

Faktor 21 in Sicht

Der Bruttovervielfältiger für erstklassige Fachmarktzentren nähert sich der Schwelle von 21. Die Nachfrage von Versicherungen und Versorgungswerken treibt die Preise. MEHR

Büroindex für Toplagen stagniert

Im zweiten Quartal 2017 hat der Wertentwicklungsindex Victor von JLL nicht weiter zulegen können. Victor bildet die Preis- und Mietentwicklung der besten innerstädtischen Bürolagen von Berlin, München, Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf ab. Gegenüber dem 1. Quartal stieg er... MEHR

Alternative Kreditgeber wichtiger

Laut dem BF.Quartalsbarometer suchen alternative Kreditgeber wie Versicherungen und Pensionskassen verstärkt nach Finanzierungsmöglichkeiten. 36,7% der im Juli befragten Finanzierungsexperten nehmen Allianz, BVK & Co. als Kreditgeber wahr (Vorquartal: 25,6%).... MEHR

8 Mrd. Euro für offene Immobilienfonds

Das von deutschen Kapitalverwaltungsgesellschaften über Immobilienfonds verwaltete Eigenkapital hat im ersten Halbjahr 2017 laut BVI-Statistik um 8 Mrd. Euro zugelegt, im Vorjahreszeitraum lagen die Nettomittelzuflüsse bei 7,4 Mrd. Euro. Dieses Jahr boomen allerdings vor allem... MEHR

Textilhäuser brauchen die Vermieter

Christoph von Schwanenflug
Die Rettung des Textilkaufhauses SinnLeffers macht deutlich, dass bestimmte Formen des stationären Einzelhandels ohne Engagement und Entgegenkommen der Hauseigentümer nicht mehr lebensfähig sind. Das meint IZ-Redakteur Christoph von Schwanenflug. MEHR

Wohnungsbaugenehmigungen sind im Sinkflug

Die Flaute bei den Baugenehmigungen für Wohnungen im ersten Halbjahr 2017
Quelle: Fotolia.com, Urheber: Thaut Images
Die Anzahl der Wohnungsbaugenehmigungen ist deutlich zurückgegangen. Im ersten Halbjahr 2017 schrumpften diese nach den neuesten Zahlen des Statistischen Bundesamts (Destatis) um 7,3% auf 169.500 Einheiten. Im Vorjahreszeitraum gab es noch einen Anstieg um 22%. Lediglich ein Vorzieheffekt wegen der EnEV sowie Flüchtlingsunterkünfte hätten zuvor die Zahlen oben gehalten, sagen Wohnungsverbände und warnen vor einem "Sinkflug". MEHR

Kino: Mehr Säle, mehr Besucher und mehr Umsätze

Die Halbjahresbilanz der Filmförderungsanstalt (FFA) fällt durchweg positiv aus. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 7,7% auf 518,7 Mio. Euro. Ein deutliches Plus gibt es auch bei den Besucherzahlen: 60,2 Mio. Tickets wurden im ersten Halbjahr 2017 verkauft,... MEHR

JLL: Anteil zertifizierter Büros wächst

Die Gesamtfläche an Büros in deutschen Großstädten, die ein Nachhaltigkeitszertifikat besitzen, hat sich im Jahresvergleich um 500.000 qm erhöht. Das berichtet JLL auf Basis der Daten für Berlin, München, Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, Köln und Stuttgart. Der Marktanteil... MEHR

Private Equity macht Brexit-Atempause

Nach dem Votum sah es am Markt erst einmal düster aus.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Monika Leykam
Private-Equity-Investoren zählen traditionell ja eher zu den risikofreudigeren Zeitgenossen. Doch das Brexit-Votum im Juni 2016 scheint selbst sie von Investments auf der Insel abgeschreckt zu haben. Das jedenfalls geht aus den Daten des Informationsdiensts Preqin hervor. MEHR

Woher kommt die Genehmigungsflaute?

Damit gebaut werden kann, muss erst einmal genehmigt werden.
Quelle: pixelio.de, Urheber: Rainer Sturm
Trotz aller Wohnungsbauoffensiven, Bündnisse für Wohnen und wer weiß was sonst noch für Kraftakten: Zwischen Januar und Mai dieses Jahres wurden 7,6% weniger Wohneinheiten genehmigt als in den ersten fünf Monaten 2016. Grund zur Sorge? MEHR

20% weniger Wohnungsbaugenehmigungen im Saarland

Baugenehmigungen für 422 Wohngebäude hat das Statistische Amt Saarland für das erste Halbjahr 2017 im Bundesland gezählt. Das sind 114 bzw. gut 20% weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Bei den Anträgen für Baugenehmigungen ermittelten die Statistiker einen... MEHR

Platz für Pumps, Pakete und Plüschtiere

Selfstorage-Anlage in Mainz-Hechtsheim. Die Lagerhalle hat rund 1.100 Einheiten auf 7.800 m2.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz
Rund 100 Selfstorage-Anlagen stehen in Deutschland. In ihnen können Privatleute und Unternehmer Dinge verstauen, die sie nicht immer brauchen, aber sicher gelagert wissen möchten. Die Nachfrage nach solchen Mieteinheiten ist hoch. Entwickler und Betreiber wollen die besondere Immobilienform als Assetklasse etablieren und expandieren. Sie versprechen sichere Einnahmen und attraktive Renditen. MEHR

vdp-Immobilienpreisindex zeigt weiter aufwärts

Der transaktionsbasierte vdp-Immobilienpreisindex zeigt per Ende Juni 2017 einen Einjahresanstieg von 5,9%. Die Durchschnittspreise für Wohnimmobilien zogen dabei um 6% an, die Gewerbeimmobilienpreise um 5,5%. Bei den Wohnungen waren es die von Investoren bevorzugten... MEHR
Zurück zur Startseite