Märkte

Bayerns Immobilienumsätze steigen auf 26,1 Mrd. Euro

Die Umsätze mit Immobilien sind in Bayern in den ersten sechs Monaten um 8% gegenüber dem Vorjahreshalbjahr gestiegen. Das meldet der IVD Süd. Auf Basis des Aufkommens der Grunderwerbsteuer errechnet der IVD einen Umsatz von 26,1 Mrd. Euro. Im gesamten Jahr 2016... MEHR

Wieder weniger Zwangsversteigerungen

Der Wirtschaftsverlag Argetra meldet einen erneuten Rückgang von Zwangsversteigerungen in Deutschland. In sämtlichen Bundesländern gab es im ersten Halbjahr 2017 deutlich weniger Termine als im Vorjahreszeitraum, genauer gesagt 17,2% weniger. Die Verkehrswerte gingen um... MEHR

2,5 Mrd. Euro für den Wohnungsbau

Richtfeste sind in Berlin in diesen Tagen kaum noch etwas Besonderes. Derzeit sprießen Neubauten wie Pilze aus dem Boden.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Martina Vetter
Berlin. Der Neubau in Berlin brummt und lässt auch bei den rund 140 Berliner Mitgliedern vom BBU die Investitionen in die Höhe klettern. 2,5 Mrd. Euro wollen die Wohnungsunternehmen in diesem Jahr in die Erhaltung und die Erweiterung ihres Bestands stecken, die Hälfte davon fließt in den Neubau. MEHR

Neue SoBoN: Weniger Grün, mehr Baurecht

Mehr Beton, weniger Grün. In München darf künftig dichter und höher gebaut werden.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze
München. Das Modell der Sozialgerechten Bodennutzung (SoBoN) wird fortgeschrieben. Kurz gefasst werden sich Bauträger in Zukunft mehr an der sozialen Infrastruktur im Umfeld von Neubaumaßnahmen beteiligen müssen. Außerdem wird die geforderte Zahl an geförderten Wohnungen erhöht. Im Gegenzug bekommen die Unternehmen einige Erleichterungen. Unter anderem darf dichter gebaut werden. MEHR

Wachstum nach Stuttgarter Maß

Stuttgart. Der drohende Ausverkauf bei Gewerbeflächen und die hohe Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen waren die Kernthemen beim zehnten Immobilien-Dialog Region Stuttgart. MEHR

Das Kleinvieh machte in Düsseldorf eine Menge Mist

Rings um die Königsallee erstrecken sich auch die gefragtesten Bürolagen. Vor allem hier werden leere Flächen knapp.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl
Düsseldorf. Rekorde, Rekorde - praktisch überall melden die Büroflächenvermittler im ersten Halbjahr Rekordumsätze. In Düsseldorf gelang ein solcher Coup jedoch nicht. Immerhin, es wurden ordentliche, ja sogar überdurchschnittliche Vermietungszahlen erreicht. Verantwortlich hierfür waren vor allem kleinere Deals, von denen es zahlreiche gab. Parallel sank der Leerstand in Düsseldorf deutlich. MEHR

Planverfahren hemmen Outletpläne

Nordrhein-Westfalen ist für Outlet-Investoren eine begehrte Wachstumsregion. Hier das Designer Outlet Ochtrup von McArthurGlen.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl
Outlet-Center bleiben eine gesuchte Anlageklasse; die europaweit verfügbare Fläche wächst. In Deutschland sehen die Entwickler Nachholbedarf und würden gerne mehr und schneller bauen. Doch langwierige Genehmigungsverfahren machen das schwer. MEHR

Bauboom bringt der Branche viel Arbeit, aber kaum Ertrag

An Baustellen existiert kein Mangel: Das Wachstum der Baubranche wird weitergehen, weil die Konjunktur derzeit gut läuft. Büros, Wohnungen und Infrastruktur entstehen.
Quelle: Fotolia.com, Urheber: Stenzel Washington
Die Bauindustrie in Europa erlebt eine Boomphase, und Deutschland ist der attraktivste Markt, sagt das Beratungsunternehmen Deloitte. Es prophezeit dem Wirtschaftszweig weiteres Wachstum. Was nicht verwundert, weil wegen der guten Konjunktur überall gebuddelt und gemauert wird. MEHR

Miet- und Kaufpreisanstieg nähern sich

Wohnen am ehemaligen Frankfurter Westhafen. Das Miet- und Kaufpreiswachstum gleicht sich an.
Quelle: Pixabay, Urheber: lapping
Die angebotenen Kaufpreise auf dem Wohnungsmarkt sind in den Großstädten im ersten Halbjahr 2017 nur noch geringfügig schneller gewachsen als die Mietpreise. Das ergibt eine Untersuchung von JLL in Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart und Leipzig. MEHR

Hongkong ist teuerster Bürohausstandort

Hongkonger Bürotürme haben weltweit die höchsten Quadratmeterkaufpreise, berichtet das Maklerhaus Knight Frank. Die Berechnung erfolgte synthetisch und basiert auf den in solchen Gebäuden erzielten Mieten und den Top-Anfangsrenditen von Ende 2016. Demnach muss für... MEHR

Das meiste Geld geht nach NY und London

New York und Central London ziehen in Summe weltweit die meisten Gelder ausländischer Immobilieninvestoren an, hat Knight Frank errechnet. 2016 flossen 16,3 Mrd. USD von nicht-amerikanischen Investoren in die Metropole am Hudson, in London waren es 15,9 Mrd. USD. Dabei war... MEHR

empirica: Blasengefahr nimmt wieder zu

Der sogenannte Blasenindex des Berliner Instituts empirica verzeichnet nach zwischenzeitlichem Stillstand im zweiten Quartal gegenüber dem ersten wieder einen leichten Anstieg: in Wachstumsregionen um 0,03 Punkte, in Schrumpfungsregionen um 0,02 Punkte. Mieten und... MEHR

ZIA initiiert Hotelmietdatenbank

Der ZIA will mit einer Datenbank mehr Transparenz in den Hotelmietmarkt bringen.
Quelle: Fotolia.com, Urheber: Ralph Maats
Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) und sein Arbeitskreis Hotelimmobilien wollen mehr Transparenz in die deutschen Hotelmietmärkte bringen. Dazu starten sie eine anonymisierte Hotelmietdatenbank, in der Investoren und Betreiber künftig kostenfrei erfahren können,... MEHR

Auftragsbestand am Bau legt erneut zu

Auf den Baustellen wird kräftig angepackt. Die Auslastung erreicht Höchstwerte, die Kapazitäten an Mensch und Material sind so gut wie ausgeschöpft.
Quelle: Pexels.com, Urheber: Stocksnap
Der Auftragsbestand der großen Baufirmen hat im Juni 2017 ein neues Rekordniveau erreicht. Neue Aufträge können teilweise nicht mehr angenommen werden. MEHR

Berliner Logistikmarkt brummt und schreit nach Neubau

Alcaro Invest feiert Baubeginn für sein siebtes Logistikzentrum im Güterverkehrszentrum Großbeeren.
Quelle: Alcaro Invest
Mit einem in der Immobilienbranche fast schon üblichen Rekordergebnis schließt auch der Berliner Handel mit Hallen, Lagern und Industrieflächen nach dem ersten Halbjahr 2017. Grund mit der Errichtung von zusätzlich 20.000 qm Fläche zu beginnen. MEHR

Hamburger Markt für Logistikimmobilien kühlt sich ab

Der Hamburger Lager- und Logistikflächenmarkt hat sich im ersten Halbjahr 2017 deutlich abgekühlt. Laut dem Maklerhaus BNP Paribas Real Estate lag der Flächenumsatz in den ersten sechs Monaten bei rund 228.000 qm und blieb damit 11% unter dem Vorjahresergebnis. Nach... MEHR

Wachstum bei Miet- und Kaufpreisen nähert sich an

Wohnen am Fluss im Frankfurter Westhafen ist beliebt und teuer.
Quelle: Pixabay, Urheber: lapping
Die angebotenen Kaufpreise auf dem Wohnungsmarkt sind in den Großstädten im ersten Halbjahr 2017 nur noch geringfügig schneller gewachsen als die Mietpreise. Das ergibt eine Untersuchung von JLL in Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart und Leipzig. MEHR
Zurück zur Startseite