Hamburger Logistikflächenumsatz verdoppelt sich

Der Baustart für das Group7-Logistikzentrum gehört mit 26.000 qm Logistikfläche zu den größten Umsätzen im ersten Halbjahr.
Quelle: Bottler Lutz Architekten BDA
In der Region Hamburg hat sich der Umsatz mit Logistik- und Industrieflächen im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des Vorjahres auf etwa 330.000 qm verdoppelt. Der Nachholeffekt hat jedoch offenbar Flächenreserven aufgezehrt, sodass der Umsatz im zweiten Halbjahr übersichtlicher werden dürfte. Die Spitzenmiete stieg auf 6,40 Euro/qm. MEHR

Berliner Wohnungsverbände fühlen sich von Grünen erpresst

Auch die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen ist im Mietenschutzschirm nicht vorgesehen.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus
Der von den Berliner Grünen vorgeschlagene Mietenschutzschirm ist bei den Wohnungsverbänden in Ton und Inhalt nicht gut angekommen. Konsens ist die Kritik an der Drohung einer Enteignung, wenn die Wohnungswirtschaft die Bedingungen des Pakts mit der Stadt nicht akzeptiere. MEHR
Freiburg im Breisgau Warburg-HIH erwirbt Büroobjekt in Freiburg von SRE
Wenzendorf Karldischinger mietet 17.200 qm bei Rade an der A1
Düsseldorf Pinetrees Investment Group kauft Bürogebäude in Düsseldorf
Buseck JD Logistics und seine Roboter nutzen Halle bei Gießen
Bremen AEW kauft Bürogebäude von Jacobs in Bremen
Gründau Redos kauft 21.700 qm großes Fachmarktzentrum bei Frankfurt
Hanau Verpackungsspezialist Schelling mietet Halle in Hanau
Stuttgart Accumulata und Europa Capital kaufen Stuttgarter Bürokomplex
Augsburg Ebase mietet 3.000 qm im Augsburger Technology Campus
Rosenheim Yabeo übernimmt Studentenwohnheim in Rosenheim
Weil am Rhein P&C mietet in der Dreiländergalerie in Weil am Rhein
Mülheim an der Ruhr BS Grundbesitz erwirbt Gewerbeimmobilie in Mülheim

Digitaltools machen Gebäude fit für den Klimaschutz

Mit Wasserstoff betriebene BHKW gelten als innovativ. Die Gebäudeleittechnik sollte daran angepasst werden können.
Quelle: Imago, Urheber: Joerg Boethling
Mit der Neuordnung der KfW-Förderprogramme zum 1. Juli stehen erhebliche Fördertöpfe für die energetische Ertüchtigung des Gebäudebestands bereit. Doch um möglichst effizient vorzugehen, muss der Asset-Manager ermitteln, wo sich die größten Verschmutzer in seinem Portfolio befinden. Bis die Umrüstung erfolgt ist, lässt sich zudem schon im heutigen Gebäudebetrieb viel Energie einsparen. In beiden Fällen helfen digitale Tools. MEHR

Sieg für die Stadt München im Denkmalstreit

Der Eigentümer muss das illegal abgerissene sogenannte Uhrmacherhäusl in der Oberen Grasstraße 1 in München wieder in der historischen Kubatur herstellen. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof gab der Stadt München Recht und hob das Urteil des Verwaltungsgerichts München auf. MEHR

Bald kosten neue Wohnungen in Hamburg 10.000 Euro/qm

Die Zahl der angebotenen neugebauten Eigentumswohnungen sinkt seit 2017/2018 beständig.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Theda Eggers
Sinkendes Angebot, steigende Preise - so lässt sich die Entwicklung am Markt für Neubaueigentumswohnungen in Hamburg aus Perspektive von Grossmann & Berger beschreiben. Die lediglich 152 im ersten Halbjahr in den Toplagen in den Vertrieb gegangenen Wohnungen werden im Mittel für 9.590 Euro/qm angeboten. MEHR

ESG-Experten haben viele Gesichter

V.l.n.r.: Giulia Peretti (Real I.S.), Marco Helbig (IC Immobilien), Madlen Fiedler (Hansainvest Real Assets), Werner Harteis (Wealthcap) und Viola Joncic (Commerz Real).
Bildquellen: Real I.S., IC Immobilien, Hansainvest Real Assets, Wealthcap, Commerz Real
Ob Offenlegungsverordnung, EU-Taxonomie oder Green-Finance-Anforderungen: Die ESG-Regulatorik verschont die Immobilienbranche nicht. Anleger geben den Druck, den die europäischen Regulatoren entfachen, direkt an ihre Fondsmanager und Dienstleister weiter. Diese lassen sich unterschiedliche Lösungen für die Besetzung von ESG-Rollen einfallen. MEHR