Das Münchner Werksviertel bekommt einen weiteren Hingucker

Das Werksviertel am Ostbahnhof bekommt ein weiteres Entrée und eine Verbindung zum zentralen Quartiersplatz.
Quelle: Wöhr+Bauer/Maltz, Urheber: Nieto Sobejano Arquitectos
Der Münchner Projektentwickler Wöhr + Bauer und die Familie Maltz realisieren auf dem früheren Optimol-Gelände im Werksviertel ein Quartier mit rund 32.000 qm Büro- und Einzelhandelsfläche.

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Zurück zur Startseite