Investmentmarkt für Hotels schläft ein

Hotels sind derzeit gefragt bei Investoren.
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz
Die wilde Party ist vorbei, der Markt hat sich schlafen gelegt. Im ersten Quartal ist das Transaktionsvolumen für Hotels im Vergleich zum Vorjahr um etwa 40% eingebrochen. Grund sei der Mangel an attraktiven Produkten, melden die deutschen Maklerhäuser. 2018 wird also wohl kein Rekordjahr werden.

Melden Sie sich kostenfrei an und lesen Sie weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie unserer AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Zurück zur Startseite