München senkt die Mieten für Einzelhändler

Münchens Innenstadt wird immer uniformer. Die Fußgängerzone sei mittlerweile durchzogen von den Geschäften internationaler Modefilialen, bemängelt die Münchner CSU. Kein Wunder: Die Mieten von bis zu 350 Euro/qm in den Toplagen können sich nur die großen Ketten leisten. Nun haben die gemeinsam regierenden CSU und SPD im Kommunalausschuss der Stadt ein Vermietungskonzept städtischer Ladenflächen in der Innenstadt bewilligt.

Premium-Inhalte nur für registrierte Nutzer

Sie besuchen die IZ derzeit als nicht registrierter Nutzer. Um diesen Inhalt lesen zu können, registrieren Sie sich bitte kostenfrei und unverbindlich.

Ihre Vorteile als registrierter Nutzer:

  • 10 Nachrichten/Monat auf iz.de
  • 1 Premium-Inhalt/Monat
  • Der wöchentliche Branchen-Newsletter
  • 1 Zwangsversteigerung/Monat
  • 1 kostenfreier Marktbericht/Monat

Zurück zur Startseite