Münchner Siemens-Gelände in Neuperlach steht zum Verkauf

Die Siemens-Siedlung in Neuperlach steht vor dem Verkauf. Wie die Immobilien Zeitung aus Marktkreisen erfuhr, wollen sich die HIH Real Estate, die deutsch-amerikanische RFR Holding, sowie PGIM für den chinesischen Staatsfonds Gingko Tree von der sogenannten Legostadt trennen.

PGIM hatte den rund 43 ha großen Campus 2010 von Siemens für Gingko Tree erworben. Fünf Jahre später stiegen dann HIH und RFR mit mehr als 50% in den Spezialfonds ein.

Der Campus am Otto-Hahn-Ring umfasst gut 370.000 qm Nettogrundfläche. Die Gebäude sind noch bis 2023 Mieter an Siemens vermietet. Was danach geschieht ist noch offen.

Erst Anfang des Jahres bestätigte die HIH Real Estate der Immobilien Zeitung, dass man plane, einen Teil des Geländes mit bis zu 700 Wohnungen zu bebauen. Der Plan stieß in der Bevölkerung allerdings auf Widerstand.

Zurück zur Startseite