Urteil im Regensburger Korruptionsprozess verzögert sich

Die Beweisaufnahme im Regensburger Korruptionsprozess um den suspendierten Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs ist beendet. Doch bis es ein Urteil gibt, werden noch einige Wochen vergehen. Unterdessen will die Staatsanwaltschaft eine weitere Klage wegen Spenden eines Bauunternehmens durchsetzen.

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie unserer AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Zurück zur Startseite