Bei Enteignung ist keine Steuer auf den Gewinn fällig

Wer enteignet wird, bekommt eine Entschädigung. Versteuert werden muss ein möglicher Gewinn aber nicht.
Quelle: Fotolia.com, Urheber: domoskanonos
Für die Enteignung eines Grundstücks ist eine Entschädigung zu zahlen. Für einen Gewinn, den der Ex-Eigentümer hierbei erzielt, darf das Finanzamt keine Einkommensteuer fordern, entschied das Finanzgericht Münster (Az. 1 K 71/16 E).

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie unserer AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Zurück zur Startseite