Grundsteuer in München soll sinken

Der geringere Hebesatz könnte Mieter und Hauseigentümer jährlich um rund 50 Mio. Euro entlasten, rechnet die CSU vor.
Quelle: pixelio, Urheber: Petra Dirscherl
Die Münchner CSU fordert eine Entlastung von Mietern und Immobilienbesitzern. Dazu soll der Grundsteuerhebesatz ab dem kommenden Jahr von 535% auf 450% gesenkt werden. Ein entsprechender Antrag geht an den Stadtrat.

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie unserer AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Zurück zur Startseite