Bonita-Verkauf könnte noch platzen

Der im März angekündigte Verkauf des Modeeinzelhändlers Bonita an das niederländische Unternehmen Victory & Dreams könnte noch scheitern, wie der bisherige Bonita-Eigentümer Tom Tailor mitteilte. Dessen chinesischer Großaktionär Fosun soll sich auf Wunsch der kreditgebenden Banken, die den Bonita-Verkauf absegnen müssen, stärker als bisher finanziell einbringen....

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie unserer AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Zurück zur Startseite