Haus & Grund verbreitet Falschmeldung zur Grundsteuerumlage

Ob die Umlagefähigkeit der Grundsteuer auf die Mietnebenkosten erhalten bleiben soll oder nicht, ist politisch umstritten.
Quelle: Pixabay, Urheber: karlherl
Der Eigentümerverband Haus & Grund meldet, die Berliner Koalitionsparteien seien sich einig, dass die Umlagefähigkeit der Grundsteuer nicht abgeschafft werden soll. Würde dies stimmen, wäre es erstens ein Durchbruch in einer politisch hoch umstrittenen Frage und zweitens die Abkehr von allem, was die SPD bislang zu dem Thema verlautbart hat. Das Problem: Die Meldung stimmt nicht.

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie unserer AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Zurück zur Startseite