Risiken für Investoren nehmen zu

Viele Investoren scheinen steigende Mieten in den Großstädten einzupreisen. Doch es gibt Anzeichen dafür, dass sich diese nicht problemlos umsetzen lassen.
Quelle: Fotolia.com, Urheber: elxeneize
Zehn Jahre Aufschwung, Höchststände bei Preisen für Wohn- und Gewerbeobjekte - die Stimmung in der Immobilienbranche ist bestens und ein Ende des "Superzyklus" scheint derzeit nicht in Sicht. Dennoch: Investoren sollten sich von der guten Ausgangslage nicht verleiten lassen, immer höhere Preise für Immobilien zu zahlen. Die Risiken nehmen zu und haben sich zudem spürbar verschoben, mahnten am heutigen Donnerstag Vertreter von KPMG und der Irebs Immobilienakademie.

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie unserer AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Zurück zur Startseite