"Keine Daten" zu Grundstücksspekulationen

Der Bundesregierung liegen "keine Daten vor", aus denen hervorgeht, wie sich das Ausmaß der Bodenspekulation in den vergangenen zehn Jahren qualitativ und quantitativ verändert hat. Das geht aus einer Anfrage der Fraktion der Grünen hervor, die sich Hinweise auf die konkret geplante Ausgestaltung der Grundsteuer C erhofft hatte. Die ist Teil des...

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie unserer AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Zurück zur Startseite