Studie sieht wachsendes Know-how bei Facility-Managern

Die Facility-Management-Dienstleister in Deutschland professionalisieren sich offenbar weiter. Die wesentlichen Treiber hierfür sind der Know-how-Vorsprung bei der Digitalisierung der Gebäudebewirtschaftung sowie der Fachkräfte- und Personalmangel im Markt. Das hat eine aktuelle Lünendonk-Studie ergeben.

Registrieren Sie sich kostenfrei und lesen Sie den Artikel weiter!


Mit Ihrer Registrierung willigen Sie in unsere AGB ein. Für die Nutzung unserer Services und Produkte gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.
Zurück zur Startseite