Henderson-Park-Fonds hat auch Deutschland im Visier

Henderson Park mit Zentrale in London hat seinen ersten Fonds ausplatziert. Der Henderson Park Real Estate Fund I wurde deutlich größer als geplant: Statt 950 Mio. USD sammelte er von Investoren aus aller Welt 2,2 Mrd. USD ein. Zusammen mit weiteren 750 Mio. USD an Co-Investmentkapital wird nun ein 5,4 Mrd. USD großes paneuropäisches Fondsportfolio aufgebaut. Das Risikospektrum bewegt sich im Bereich Value-add bis opportunistisch bei einer Dealgröße zwischen 50 Mio. und 150 Mio. USD. Das meiste Kapital soll in "hochliquide Metropolen und Hauptstädte Großbritanniens, Deutschlands, Frankreichs, Spaniens und Irlands" fließen, heißt es. Unter den Assetklassen werden Hotels, Büros, Logistik, Studentenwohnungen und Mietwohnungen bevorzugt. Einige Käufe in London, Paris, Madrid, Athen, Birmingham und Barcelona wurden für den Fonds bereits getätigt, darunter viele Mietwohnungsprojekte in London sowie zahlreiche Luxushotels.

Zurück zur Startseite