Ratisbona baut Holzsupermarkt in Lappersdorf

Das oberpfälzische Lappersdorf bekommt einen Supermarkt in Holzbauweise. Der Investor und Projektentwickler Ratisbona Handelsimmobilien aus Regensburg errichtet auf einem 6.000 qm großen Grundstück am Pfälzer Weg 44 im Ortsteil Kareth Markt für den Mieter Netto. Der Neubau umfasst insgesamt 1.840 qm. Davon sind 1.740 qm von Netto und einem Bäcker belegt. Auf der restlichen Fläche sind ein Café sowie ein Schreibwarengeschäft untergebracht.

Erster Netto-Markt in Holzbauweise

Der Markt ist nach Angaben von Ratisbona sowohl für den Lebensmitteldiscounter als auch für den Projektentwickler der erste Markt, der komplett in Holzbauweise entsteht. Sowohl die Tragkonstruktion als auch die Wände werden aus Holz gefertigt. Die Installationen sind sichtbar unter der offenen Deckenkonstruktion verbaut.

Um die Pflegearbeiten der Außenanlage gering zu halten, entwickelte Ratisbona zusammen mit dem Landschaftsarchitekten Richard Weidmüller und der Fakultät Landschaftsarchitektur der Technischen Hochschule Weihenstephan eine Mischbepflanzung mit hitzebeständigen Stauden.

Die deutlich kleinere Bestandsimmobilie wurde bereits abgerissen. Der Holzsupermarkt soll im Herbst eröffnen.

Zurück zur Startseite