Hamburg: Allianz kauft Edge Hafencity

Mit Edge Hafencity will Edge Technologies bis 2021 ein wegweisendes Smart Office Building im Quartier Elbbrücken errichten.
Quelle: Edge Technologies, Urheber: Henn Architekten

Wie gestern berichtet, kauft Allianz Real Estate die Projektentwicklung Edge Hafencity von Edge Technologies. Das Smart Office Building soll bis zum Ende 2021 im Elbbrückenquartier der Hafencity fertiggestellt sein.

Am Amerigo-Vespucci-Platz des Elbbrückenquartiers der Hamburger Hafencity beginnen in diesen Wochen die Erdarbeiten für den Bau des Edge Hafencity. Edge Technologies plant, das 15-stöckige Gebäude bis zum vierten Quartal 2021 fertig zu stellen.

Allianz bestätigt Erwerb

Heute meldet Allianz Real Estate den Kauf des nach einem Entwurf der Münchener Henn Architekten entstehenden Smart Office Building im Auftrag mehrerer Allianz-Gesellschaften. Mietverträge für die 22.500 qm Mietfläche - 75% Bürofläche, 20% Coworking und 5% Gastronomie - gibt es bis dato nicht. Nach Informationen aus einer Verkaufsbroschüre hat Edge das Projekt allerdings mit einer zehnjährigen Mietgarantie verkauft.

Mit Blick auf die Lage und Ausstattung des Gebäudes sowie die Mietgarantie erwarten Marktbeobachter einen Preis von über 180 Mio. Euro. Marktinformationen, dass die Allianz Interesse an weiteren Edge-Projekten und Objekten hat - etwa in Amsterdam oder Berlin -, wollte der Allianz-Sprecher nicht kommentieren.

Umweltzeichen in Platin sowie Well Gold Core & Shell

Allianz erwirbt ein Repräsentationsprojekt der Marke Edge, die 2014 - noch als OVG Real Estate - mit dem The Edge in Amsterdam Maßstäbe praxisorientierter Gebäudedigitalisierung gesetzt haben. So soll auch das Edge Hafencity laut der Allianz-Kaufmeldung "intelligente Technologien und Dienstleistungen wie etwa Sensoren und Klimadecken nutzen, um die Räumlichkeiten auf die individuellen Anforderungen des Nutzers sowie der Umwelt anzupassen". Das Edge Hafencity werde "einer der zukunftssichersten Bürokomplexe in Hamburg sein".

Der Neubau ist nach dem Platin-Standard des Umweltzeichens der HafenCity Hamburg zertifiziert und in punkto Wohlfühlen (Wellbeing) mit dem Well Gold Core & Shell des seit 2014 eingeführten Well Building Standard. In diesem Kontext: Es gibt 75 Parkplätze, davon 66 für eAutos.

"Expertise in Smart Technology in Real Estate erweitern"

"Der Forward Purchase des Edge Hafencity Projekts unterstreicht unser Engagement für die Zusammenarbeit mit erstklassigen Partnern in erstklassigen Lagen wichtiger europäischer Städte und gibt uns die Möglichkeit, unsere Expertise in Smart Technology in Real Estate zu erweitern", begründete Annette Kröger, CEO der Allianz Real Estate North & Central Europe, die Kaufentscheidung. "Aus der Zusammenarbeit mit Edge wird ein differenziertes, wertschöpfendes Arbeitsumfeld entstehen, was entscheidend dazu beiträgt, langfristige Mietverhältnisse zu sichern, insbesondere im Technologiesektor."

Allianz verweist in einer Presseerklärung zudem darauf, dass die Investition dem Investmentmanager "zudem Zugang zu einem begehrten Hamburger Teilmarkt eröffnet, in welchem er derzeit nicht präsent ist - Hafencity".

Beim Kauf wurde die Allianz von DLA Piper, CBRE, Deloitte, Fluxus und Alvarez & Marshall beraten, Edge beim Verkauf von Greenberg Traurig, Crowe Howarth (Trinavis) und Bayern LB (Finanzierung der Transaktion).

Zurück zur Startseite