Berlin: 253 Wohnungen des Maximilians-Quartiers verkauft

Ein Vorhaben mit 253 Mietwohnungen im Berliner Maximilians-Quartiers im zentralen Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ist verkauft. Verkäufer ist ein Joint Venture aus Investa Real Estate und Baywobau. Erwerber ist die Investment-Plattform Luwin Real Estate Managers für ein deutsches Versorgungswerk. Die Transaktion ist als Forward-Deal strukturiert. Investa und Baywobau errichten die 18.200 qm Mietfläche und 150 Stellplätze für den Erwerber. Dieser als Bauteil B bezeichnete Abschnitt ist Teil eines Quartiers, das der Berliner Bauträger Groth angeschoben hat. Errichtet werden knapp 1.000 Eigentumswohnungen, Mietwohnungen sowie preisgebundener Wohnraum und eine Kindertagesstätte. Während der Bauteil D bald fertig sein wird, Abschnitt C sich im Hochbau befindet, der jetzt verkaufte Teil B gerade aus der Grube kommt, wird Abschnitt A im Frühjahr kommenden Jahres begonnen. Der Käufer wurde von Hogan Lovells und TA Europe beraten, der Verkäufer von BNP Paribas Real Estate und Pöllath + Partners.

Zurück zur Startseite