BMO Best Value Germany I brachte 15% IRR

BMO Real Estate Partners hat den Fonds Best Value Germany I liquidiert. Der Spezialfonds hatte ein Volumen von über 300 Mio. Euro, verteilt auf 23 Objekte in ganz Deutschland. Der 2010 aufgelegte Fonds erzielte eine laufende Ausschüttungsrendite von 5,5% p.a., durch den erfolgreichen Abverkauf aller Immobilien erhöhte sich die Gesamtverzinsung des gebundenen Eigenkapitals auf 15% p.a. Die letzte Immobilie des Fonds war der Frankfurter Palazzo Fiorentino. BMO-Chefin Iris Schöberl hat bereits weitere Produkte in den Nutzungsformen Büro, Wohnen und Einzelhandel in der Pipeline.

Zurück zur Startseite