RIB Software beteiligt sich an indischer IT-Schmiede

RIB Software, ein Cloudlösungsspezialist für die Baubranche, hat einen Anteil von 15% am 2004 gegründeten indischen IT-Unternehmen Winjit erworben. Der Kaufpreis entsprach einer Winjit-Bewertung in Höhe des Siebenfachen des für das Jahr 2019 erwarteten Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda). RIB hat sich zudem Call-Optionen gesichert, mit denen innerhalb der kommenden vier Jahre eine Mehrheitsübernahme des IT-Unternehmens möglich ist. Winjit hat 300 Mitarbeiter und ist auf Bereiche wie das Internet der Dinge (IoT), künstliche Intelligenz (KI) und Blockchain spezialisiert. Bestehende Anwendungen sollen in die Cloudlösungen von RIB integriert werden, die KI-Forschung von Winjit soll helfen, entsprechende Projekte von RIB voranzutreiben. Das indische Unternehmen bespielt neben seinem Heimatmarkt auch die USA und Südafrika, beides Länder, die auch für RIB von großer Bedeutung sind.

Zurück zur Startseite