alstria verbessert Portfolio und nimmt weniger Miete ein

alstria Office Reit hat im 1. Halbjahr 2019 148.500 qm, davon 81.800 qm neu, in ihrem Bestand vermietet - ein Rekordwert. Die Leerstandsquote im Portfolio sank binnen sechs Monaten von 9,7% auf 7,6%. Die flächenbereinigte Vertragsmiete legte um 4,9% auf 9,3 Euro/qm zu. Obwohl alstria netto mehr Immobilienvermögen verkaufte als neu erwarb, stieg der Portfoliowert im Halbjahr auf 4,2 Mrd. Euro. Der Mietumsatz verringerte sich aufgrund der Verkäufe um 3,2% auf 93,1 Mio. Euro, auch das operative Ergebnis (FFO) sank um 4,1% auf 55,7 Mio. Euro. Die FFO-Marge blieb mit knapp 60% hoch. Die FFO-Prognose für das Gesamtjahr liegt bei 112 Mio. Euro und damit ebenfalls leicht unter Vorjahr (114,7 Mio. Euro). Durch die Verkäufe versucht alstria, das Risiko-Rendite-Profil des Portfolios zu optimieren.

Zurück zur Startseite