Neuhauser Straße in München hängt andere Einkaufsstraßen ab

Die Neuhauser Straße in München hat im Juli dieses Jahres ihre Ausnahmestellung unter den deutschen Einkaufsstraßen bestätigt. Rund 2.854 Mio. Fußgänger waren an den 31 Tagen insgesamt dort unterwegs, das sind fast 1 Mio. Menschen mehr als in der Schildergasse (Mitte) in Köln (1.938 Mio.) und der Zeil (Mitte) in Frankfurt (1.918 Mio.). Die Zahlen ermittelte die Firma hystreet.com mit fest installierten Lasermessgeräten, die rund um die Uhr Fußgänger zählen.

Inzwischen hat hystreet.com seine Frequenzzählungen in Einkaufsstraßen auf knapp 90 Standorte in Deutschland ausgedehnt. Hinter hystreet.com steht der auf Geschäftshäuser spezialisierte Immobilieninvestor Aachener Grundvermögen.

Zurück zur Startseite